Ausbildung zum Landwirt/-in EFZ


Merkmale der Ausbildung sind:
 » 3-jährige Lehre auf anerkannten Lehrbetrieben
 » Im 1. und 2. Lehrjahr während 40 Schulwochen jeweils ein Schultag
 » Überbetriebliche Kurse im 1. und 2. Lehrjahr. Diese sind von der OdA (Bauernvereinigung) organisiert und sind kein Angebot des BBZ Pfäffikon.
 » Im 3. Lehrjahr während 40 Schulwochen jeweils ein Schultag; der Vollzeit-Unterricht (Blockkurs/Wahlfachwochen) dauert von Ende Oktober bis Februar.
 » Qualifikationsverfahren: Teilprüfung nach 2. Lehrjahr, Berufskunde und Allgemeinbildung am Ende des 3. Lehrjahres

Im dritten Lehrjahr wählen die Lernenden zwischen den Vertiefungen Milch- oder Rindfleischproduktion. Dies wird auch in der LAP mündlich entsprechend geprüft. Zudem hat jeder Lernende 3 Wahlfachwochen. Hier findet innerhalb der Zentralschweiz eine Zusammenarbeit statt, mit welcher das Angebot an Wahlfachthemen vergrössert werden konnte. In der Projektwoche erarbeiten die Lernenden verschiedene Varianten für einen landwirtschaftlichen Betrieb (interdisziplinäre Gruppenarbeit).

Zusätzlich werden in allen Lehrjahren Freifächer nach spezieller Ausschreibung angeboten.

Fachtext zu Zusatzlehre und Nachholbildung im Beruf Landwirt EFZ im Kanton Schwyz:  »PDF

Informationen zur Ausbildung finden Sie auf der Homepage..
  ..der Bauernvereinigung: http://www.bvsz.ch/bildung.html
  ..des BBZPs: http://www.bbzp.ch/index.cfm?Page=I15

Auskünfte im Zusammenhang mit Lehrverträgen erhalten Sie bei Jennifer Dinneen-Kuster, Amt für Berufsbildung, Tel. 041 819 19 21.

Schulische Fragen beantwortet Rolf Hug, Bereichsleiter Grundbildung Berufsbildungszentrum Pfäffikon, Tel. 055 415 13 00; Email


Valid XHTML 1.0! Valid CSS!